Ich habe mein Trauma überwunden

Ich leide an einem Frisörentrauma. Zum Frisör gehen war bis jetzt jedes Mal ein Krampf. Und nie war ich zufrieden danach. Hab meine Haare sofort zusammen gebunden und 3 Monate nicht aufgemacht (also schon zum waschen dazwischen^^)
Irgendwie schaff ich es nicht, meine Wünsche und Vorstellungen so rüberzubringen, dass es frisörendeutsch ist, und irgendwie versteht es keiner, das umzusetzen. Also wieder unzufrieden, lieb gelächelt und 3 Monate Pferdeschwanz.

Ich bin nämlich BISSI kompliziert, was meine Haare angeht. ich mags nicht durchgestuft und fransig. weil dann hab ich SOOO ein Volumen oben und unten hängen 4 Federn. Das mag ich nicht. Aber ich mag es nicht, wenn die Haare nur runter hängen. Und genau das tun meine Haare, wie ein schwerer Teppich. Ich hab nämlich viele und vor allem schwere Haare. Kompromisslösung war bis jetzt mittellanger Pagenschnitt, so geschnitten, dass sie von alleine eingekringelt sind (versteht ihr mich?^^). Aber sobald sie 3 cm gewachsen sind, hatten wir das gleiche Problem… Ich möchte sie aber unbedingt wachsen lassen… tja, was nun also?
Ich glaub, ich war erst 3 mal nch einem Frisörbesuch WIRKLICH zufrieden:

  • als meine liebe Cornelia mir einen super süßen Pagenkopf geschnitten hat und ich nur hämm hämm damm damm gezeigt hab und sie schwubdiwupp meine Haare gefärbt und WUNDERSCHÖN und ohne trara einfach abgeschnitten hat. sah toll aus.
  • letztes Jahr als ich meine Haare gefärbt hab und der Frisörin irgendwas von „light dark chocolate with cherries“ erklärt hab und schwubdiwupp hatte ich wunderbar gefärbtes Haar, und die Farbe hat EWIG gehalten.
  • letzten Sommer, als mir die süße Frida in Schweden die Haare geschnitten hat und ich auf meinem rinkebyschwedisch versucht hab zu erklären, bissi Pony, ja nicht zu stufig und zappzarapp hatte ich eine geile Frisur…

 

Tja, Cornelia und Frida fielen wegen der Entfernung weg und so hörte ich auf meine Mutter, meine Schwestern und meine Freundin und ließ mir einen Termin bei Lisa machen. (Allein der Name sagt ja schon aus, dass sie awesome sein muss!!!)

Jedenfalls ging ich am 23. Dezember zu Mittag (kill. me. now) ins Einkaufszentrum und saß nervös beim Frisör, allein das Föhngeräusch machte mich kirre und ich dachte, ich dreh durch.

UND.DANN.KAM.LISA.

und alles war gut. Sie hat mir zugehört und erklärt, sich die Haare genau angeschaut, mir eine Tasse Tee gebracht und SCHWUBBIDUWUPP eine Wohlfühlfrisur geschnitten. Und UR schön geföhnt. Na geht doch.

mein Trauma is now over. Blöd nur, dass es jetzt nach Amerika geht und weder Lisa noch Frida noch Cornelia dort sind…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s