frisches Gebäck

Jetzt hab ich mich seit einiger Zeit nur von Pumpernikel (wie schreibt sich das eigentlich??), Knäckebrot (very swedish) und ab und an Roggenvollkornbrot ernährt. Sehr gesund, sehr nährstoffreich, sehr… sehr… ok Leute, ich kanns nicht mehr schön reden. ja, ich liiiiiiebe österreichisches Vollkornbrot und so, keine Frage, werds auch ganz doll (toll? ich war noch nie gut bei d-t, b-p und so) in den USA vermissen… aber jetzt hab ich seit längerem wieder eine Semmel gegessen. Frisch vom Bäcker. Frisch aus dem Ofen. UR. HERRLICH. Schön knusprig… Erstmal nur bisserl Butter, aber dann mit Käse und auch mit Marmelade…

Nur das Problem mit Weißbrot ist: Hab ich mal damit angefangen, kann ich nicht mehr aufhören. Und dass, obwohl ich grad so brav Ernährung umgestellt habe… Aber Croissants! Kipferln! Baguette! Toast! Semmerln! YUMMY.

Egal, genieß ich jetzt mal bissi österreichische Backware, in 2 Wochen gibts eh das alles nimmer…

Vielleicht fahr ich heut noch beim Bäcker vorbei und kauf mir frische Croissants fürs Frühstück… weil ganz ehrlich: was gibts herrlicheres als eine Tasse Kaffe und ein Croissants dazu?

Eben:-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s