Ich bin nicht so mutig

Wenn ich jemanden erzähle, dass ich in einer Woche für ein Jahr nach Amerika fahre, höre ich meistens: „bist schon aufgeregt?“ Und dann höre ich, wie toll das nicht ist, dass ich so gechillt bin. Wie mutig ich bin. Weil ich ja schon so oft weg war.

Ja, es stimmt, ich war mit 16 in Argentinien, für 5 Monate.

Mit 20 in Schweden (geplant war 1 Jahr, es waren dann doch nur 8 Monate)

in Deutschland für einen Filmdreh. Letzten März in Deutschland für ein Praktikum am Theater. Sommer 2012+2013 in Schweden um als Kellnerin zu arbeiten.
Und jetzt für ein Jahr nach Amerika.

Klingt vielleicht ur mutig für andere. Aber ich mach jetzt mal ein Geständnis: ICH BIN TOTAL NERVÖS.

ich war noch niie sooo lang weg. Ich schlaf seit 2 Wochen total schlecht, habe Albträume und Panik, dass ich irgendetwas vergesse (Pass, Unterlagen, Zahnbürste, Schuhe, Unterwäsche, Gastgeschenke, Kontaktlinsen, Socken…), dass ich den Flug verpasse, ein wichtiges Dokument nicht ausgefüllt habe, etwas mit der Kreditkarte nicht klappt…

nach außen wirke ich total gechillt, relaxed, entspannt, total organisiert…

aber in echt bin ich aufgeregt, nervös, ein nervöses Wrack, ein Nervenbündel, total unorganisiert… krieg eine Krise nach der anderen, anstatt die Zeit noch zu nutzen, um Freunde zu treffen, sitz ich daheim und les irgendwelche Bücher, packe meine Wohnung zusammen…

so, das war jetzt ein Einblick in meine Seele:-)

Jetzt trink ich mal in aller Ruhe ein Kaffetscherl und fahr dann zu meiner Lieblingsbambusfamilie mich verabschieden (Druck auf die Tränendrüsen vorprogrammiert!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s