In Der Hitze des Gefechts

Es ist heiss. 40 Grad und 40% Luftfeuchtigkeit. Die Luft steht. Die Klimaanlage rennt seit April (Gruss an den Klimawandel). Die Hitze rinnt. Ich bin mega genervt und ungeduldig und dauernd am rumschimpfen, weil mir alles zu langsam geht. Die Kinder sind knallrot vor Hitze und schreien nach Eis, Eis, Eis. Wir bewegen uns gar nicht mehr. Ich setz mich in den Kinderliegestuhl und stell meine Füsse ins Plantschi rein, während die Kinder spielen und trinke 67 Liter Eiskaffee und Eiswasser.

Ab und zu müssen wir doch das klimatisierte Haus verlassen. Einkaufen zum Beispiel. Oder Schwimmkurs (oh die Mäuse sind so tüchtig, ich bin so stolz auf sie, wenn sie da im Wasser rumplatschen und erste Schwimmversuche machen!).
Jedes Haus-Verlassen eine Qual.
Heute habe ich es geschafft, dass ich zum Heulen begonnen habe, vor übermüdung (war bis 3 Uhr wach, weil ich auf Amazon ein Kleid gesucht habe), Hitze, Genervtheit. Die Kinder weinen, weil ich rumschimpf. Und das Baby sowieso, aber der zahnt, das zählt nicht.
Heute war ich soweit, dass ich nur noch auf Deutsch geredet habe, die armen Kinder haben mich ganz verdattert angeschaut, bis die Kleine Tränen in den Augen hatte und sagte: „Bitte, ich versteh kein Deutsch. Bitte hör auf zum schimpfen, das mag ich nicht. Ich bin wieder gut“
Na, da musste ich erst recht weinen.

Heute war ich ein genervtes, unausgeglichenes, verschwitztes, unfaires, ungeduldiges Aupair. ich hab die Kinder nicht ausreden lassen, war zu streng und hab ihnen nicht zugehört.
Heute habe ich nicht 118% gegeben, sondern maximal 23%.
Heute hat es mir Leid getan, wie ich die Kinder behandelt habe. Ihnen ist auch heiss, sie sind auch müde. Sie können am allerwenigsten dafür, dass ich nicht schlafe.
Heute habe ich mich entschuldigt: „Es tut mir leid, dass ich dich angeschrien habe, das war nicht OK, ich versuche morgen, geduldiger zu sein. Kannst du mir verzeihen?
Heute hat mich das Kind umarmt und gesagt: „It’s OK, I forgive you, I know it was an accident, But please don’t yell at me tomorrow“

Heute bin ich froh, dass der Tag vorbei ist… und morgen…
morgen versuche ich, geduldiger zu sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s