Entgiftung für Körper, Geist und Seele

Ich bin dauermüde, dauergrantig, dauerschlapp, dauer schlecht gelaunt, mir fehlt es an Energie, ich habe keine Geduld, ich bin unausgeglichen. Meistens kriegen das die armen Kinder ab,  weil die mal wieder zu lang trödeln, albern, motschgern, bocken… halt zu lange brauchen für eh alles!

Deswegen habe ich beschlossen, ich gehe auf Entgiftung. Für meinen Körper, meinen Geist, meine Seele.

Was heißt das?

Ich entrümple.

Ich entgifte meinen Körper, indem ich Zucker, Koffein, Weißmehl und Fertigprodukte weglasse. Stattdessen esse ich Obst und Gemüse, gehe regelmäßig ins Fitnessstudio und verbringe viel Zeit an der frischen Luft (und das tut den Kindern auch gut! Heute waren wir den ganzen Nachmittag am Waldspielplatz und sie haben rumgetobt, rumgebrüllt, gelacht, geschaukelt, geheult, gestritten, sich versöhnt, haben Prinzessin gespielt, …)

Ich entgifte meinen Geist. Ich streiche Zeitfresser von meinem Tagesablauf(TV shows, Internet,…), ich achte auf meine Ausdrucksweise, auf meine Wortwahl.  Ich achte darauf, was ich lese und anschaue.  Ich will mein Hirn nicht mit unnötigem trashtalk zukleistern. Stattdessen unterhalte ich mich mit Freunden, frage nach, wie es ihnen geht. Lese gute Bücher, geh mal früher schlafen, als noch eine trash tv show anzuschauen, sage auch mal etwas ab, wenn es zu viel ist.

Ich entgifte meine Seele. Auch wenn es schmerzhaft ist, manche Beziehungen sind schädlich für mich. Ich mache Schuss mit falschen Gedankenmustern (‚du bist eh nix wert. Das kannst du eh nicht‘). Stattdessen lese ich die Bibel, die voller Wahrheiten steckt, verbringe Zeit mit Freunden, denen ich gut tue und die mir gut tun.

Ich schalte den Computer abends ab und schlafe nicht mehr vorm Fernseher ein.  Ich stelle mir morgens den Wecker und stehe auf, um Bibel zu lesen und zu beten. Ich versuche, die Kinder nicht anzuschreien, sondern ruhig zu bleiben. Ich ziehe mich an, Leggin und Schlabberpulli zählen nicht.

Ich fahre ein paar Tage auf Urlaub.  Nicht, um 5 Staaten in 3 Tagen und 7 Städte in 2 Tagen anzusehen. somdern um Quality time mit Freunden zu verbringen, die ich schon lange nicht mehr gesehen habe. Ohne Handy, ohne Internet. Ich nehme ein Buch mit, mein Tagebuch und die Bibel.

 

Es braucht Zeit, festgefahrene Gewohnheiten und Routinen zu durchbrechen, wie zum beispiel abends ohne TV einzuschlafen. oder morgens aufzustehen. Aber es ist es wert. Ich will wieder gut gelaunt und ausgeglichen sein. Mal schauen, ob es klappt.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s